Die Sportfreunde Lechtingen haben ihr Testspiel gegen den VfL Osnabrück standesgemäß mit 0:6 verloren. Die Tore für den Drittligisten erzielten Martin Hudec (2), Neuzugang Simon Zoller, der ebenfalls doppelt traf, Malte Nieweler und Christian Pauli.

Bei besten äußeren Bedingungen entwickelte sich vor 1.000 Zuschauern auf der Anlage an der Osnabrücker Straße eine Partie auf ein Tor. Die Lechtinger Torhüter Michael Schiffbänker und Michael Krone, die jeweils eine Halbzeit lang zwischen den Pfosten standen, hatten bei zahlreichen Osnabrücker Torabschlüssen Gelegenheit sich mehrfach auszuzeichnen. Dass der SFL ein zweistelliges Ergebnis verhindern konnte war nicht zuletzt das Verdienst der beiden Schlussmänner. Schiffbänker war bei den Kopfballtoren von Hudec (4., 40.) und Nieweler (10.), die allesamt von Andreas Glockner vorbereitet wurden, machtlos. Michael Krone musste nach den Treffern von Zoller (52., 72.) und Christian Pauli (89.) den Ball aus dem Netz holen.

Die einzige Lechtinger Torchance besaß der eingewechselte Hendrik Hörnschemeyer, der jedoch an Osnabrücks Keeper Nils Zumbeel scheiterte. Getrübt wurde die Lechtinger Freude über das achtbare Ergebnis durch die Verletzungen von Kai Schleibaum, Mirko Schleibaum und Björn Boberg. Während Kai Schleibaum (Platzwunde am Kopf)wohl planmäßig die in knapp zwei Wochen beginnende Vorbereitung bestreiten kann, drohen Lechtingens Spielertrainer (Knieverletzung ohne gegnerische Einwirkung) und Björn Boberg (Verdacht auf Muskelfaserriss) länger auszufallen.

Alles in allem war es trotzdem ein tolles Erlebnis für die Mannschaft der Sportfreunde und ihren Anhang. Im Hinblick auf das von den Sportfreunden Lechtingen und TuS Eintracht Rulle geplante Projekt Kunstrasen konnte hoffentlich der eine oder andere Euro eingenommen werden.

SFL: Schiffbänker  – Schimmöller -  K.Schleibaum, Plois, Boberg , Fischer – Flatau, Lamping, M.Schleibaum, Phipps – Wellen

Eingewechselt: Krone, Wolters, Ostendorf, Hörnschemeyer, Brünink

Autor: Kai Schleibaum
Samstag, 16.06.2012